Start > GOMED-Redaktion
NRWProdukteTipps

Prüfen, Rufen, Drücken: So geht die Wiederbelebung

Wie eine Laienreanimation ablaufen sollte, zeigt eine neue Infokarte für die Brieftasche, die kostenlos bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bestellt werden kann. Mit dieser Kurz-Anleitung im praktischen Scheckkartenformat will das bei der BZgA angesiedelte Nationale Aktionsbündnis Wiederbelebung (NAWIB) auf die Bedeutung der Laienreanimation aufmerksam machen. So funktioniert die

Mehr dazu
ProdukteTippsUnser Körper

Vorsicht, Zeckenbiss! Wieso man sich gegen FSME impfen lassen sollte

Wer eine Reise in FSME-Risikogebiete plant, sollte sich rechtzeitig impfen lassen. Dazu rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und informiert auf www.impfen-info.de über die FSME-Impfung. FSME wird durch Zecken übertragen und führt zu einer Entzündung der Hirnhäute und des Gehirns. Im Jahr 2018 wurden in Deutschland 583 FSME-Erkrankungen und

Mehr dazu
BochumNRWRuhrmetropole Ost

Bochum: Neue „Unterstützpunkte“ und Seniorencafé für Senioren

Das Seniorenbüro Bochum-Mitte plant zwei neue Angebote: „Gemeinsam mit der hiesigen Evangelischen Kirchengemeinde möchten wir ein monatliches Senioren-Café ins Leben rufen“, beschreibt Diplom-Sozialpädagogin Christine Drüke die Pläne. „Dafür suchen wir noch ehrenamtliche Helfende, die gemeinsam mit uns das Projekt planen und umsetzen.“ Ferner soll es zukünftig auch in Bochum-Hamme „Unterstütz-Punkte“

Mehr dazu
BochumDortmundGelsenkirchenKreis UnnaLünenNRWPflegeRuhrmetropole OstRuhrmetropole West

Start der Ruhrgebietskonferenz Pflege

Die Pflege- und Gesundheitsbranche gehört heute zu den wichtigen Wirtschaftsfaktoren im Ruhrgebiet. „Trotzdem spre­chen die politischen Entscheider viel zu häufig nur über uns und nicht mit uns“, so Jens Fritsch, Geschäftsführer der Diakonie Ruhr Pflege. Sie ist eine der drei Gesellschaften aus dem Konzern Diakone Ruhr, die die Ruhrgebietskonferenz Pflege

Mehr dazu
EinrichtungNRWOberhausenRuhrmetropole West

Wohnprojekt in Oberhausen erhält 200.000 Euro vom LVR

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert ein geplantes, inklusives Wohnprojekt des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Alsbachtal in Oberhausen mit 200.000 Euro. Das hat der Sozialausschuss am 9. April 2019 in seiner Sitzung empfehlend beschlossen. Den endgültigen Beschluss fasst der Landschaftsausschuss am 16. Mai 2019. Der Verein plant in Oberhausen

Mehr dazu